DIRETTISSIMA SCHWEIZ: «QUER DURCH DIE SCHWEIZ, IMMER GERADEAUS.» 

Am 3. Juli startet der Schweizer Abenteurer Thomas Ulrich sein nächstes Projekt: Quer durch die Schweiz und zwar ziemlich stur der direkten Linie lang. Und dies alles zu Fuss oder mit dem Gleischirm.

"Mir geht es nicht um irgendeinen Rekord, sondern darum, viele schöne Erlebnisse zu haben.»Thomas Ulrich

photos: visualimpact.ch | Thomas Ulrich

EIN LAND, EINE LINIE

Thomas Ulrich: "Meine nächste grosse Reise führt durch die Schweiz. Am 3. Juli starte ich am Grenzstein Nr. 183 im Vallée de Joux. Dort beginnt meine Direttissima durch die Schweiz. Während gut 20 Tagen werde ich dem Kilometer 1160 des Koordinatennetzes folgen, quer durch die Schweiz, immer geradeaus, mitten durch Flüsse, über Steile Halden und Grate, quer durchs Gebüsch oder Felswände. Egal, was kommt – mein Ziel ist, nicht mehr als 500 Meter nach links oder nach rechts von dieser Linie abzuweichen. Der Kilometer 1160 durchmisst die Schweiz, wo sie am dicksten ist: Von der Grenze im Vallée de Joux bis hinüber zum Stilfserjoch im Osten sind es 330 Kilometer. Meine Ideallinie hält zudem 45'000 Höhenmeter für mich bereit."

visualimpact.ch | Thomas Ulrich

So ein Abenteurer muss gründlich vorbereitet sein: Routen auskunftschaften, Kartenstudium, Probeflüge und ausgiebige Materialtests.

 

 

 

 

 

 

photo: visualimpact.ch | Thomas Ulrich

Für uns Expedler als Schweizer Firma war es von Beginn weg klar, dass wir Thomas dabei gerne unterstützen werden. Je nach Route und Witterung sollen ihm unsere Ruck- und Schlafsäcke, Matten, Zelt, Tarp, Biwaksack, Poncho und Organisers hilfreich sein. Viel Glück Thömu!

 

 

 

 

Ab Montag, 3. Juli: WO IST THOMAS? SEINE TOUR AUF DEM LIVE TRACKER

Live-Berichte Direttissima Schweiz  - Ein Land, eine Linie

www.thomasulrich.com