Tipps zur Pflege und reinigung und zelten

UV-Schutz

Nichts ‘killt’ dein Zelt so schnell wie intensive UV-Strahlung. Leichtgewichtszelte sind grundsätzlich nicht für den monatelangen Dauereinsatz in der Sonne gemacht. Darum lege das Zelt über Tag am besten zusammen. Willst du ein Zelt für steten Gebrauch, so kann dies derzeit nur ein schwerer Stoff, wie er zum Beispiel bei Sonnenstroren verwendet wird, bieten.

Reinigung

Wenn das Zelt sandig oder schmutzig ist, am besten mit dem Gartenschlauch und Schwamm reinigen. Nie heiss in der Waschmaschine waschen!

Bei üblem Geruch des Innenzeltes, dies von Hand in der Badewanne mit Feinwaschmittel reinigen, mehrmals gut ausspühlen, den Boden möglichst vom Waschmittel fernhalten.

Lagern

Vor dem Lagern das Zelt gut austrocknen, dies kann mehrere Tage dauern bis alle Bänder trocken sind.

Das Zelt im Packsack an einem trockenen Ort lagern bevor es auf die nächsten Reise geht. Auch Kunstfaserstoffe können an feuchten Orten gelagert Fäulnis ansetzen.

Reissverschluss

Den Reissverschluss mit Wasser und Zahnbürste vom Dreck reinigen, mit ganz wenig Silikonfett schmieren damit der RV-Schlitten besser läuft.

Nähte von silikonisierten Zelten

Da Nähte eines silikonisierten Zeltes nicht verschweisst werden können, setzen wir baumwollummantelte Polyesterfäden ein. Diese dehnen sich bei Nässe aus und dichten so die Nahtlöcher. Wem dies nicht genügt, kann die Nähte mit einem speziellen Silikon-Dichtmittel zusätzlich abdichten. Wir empfehlen dazu SilNet von McNett.