Während die Temperaturen langsam steigen, wächst auch die Vorfreude auf warme Sommernächte unter freiem Himmel und gemütliche Stunden am Lagerfeuer. Was das mobile Zuhause auf Zeit angeht, dürfen sich Outdoor-Freunde dieses Jahr auf weitere Neuheiten freuen. EXPED bringt gleich vier neue Trekkingzelte für 2020. Während die grossräumigen Outer Space II und Outer Space III Zelte bereits vorgestellt wurden, geht es dieses Mal um zwei leichte 3-Saisonzelte für Einsteiger zu attraktiven Preisen. Willkommen in der EXPED Zelt-Familie Lyra ll und Lyra lll

Der Winter neigt sich langsam dem Ende zu. Obwohl die kalte Jahreszeit astronomisch erst am 21. März vorüber ist, sorgte der Februar mit seinen milden Temperaturen bereits für Frühlingsgefühle. Planst du schon deine diesjährigen Frühlings- und Sommer-Abenteuer? Möglicherweise steht schon etwas ganz zuoberst auf deiner Liste: das Zelt. I das so? Dann dürften dich unsere neuen Zelte ganz besonders interessieren. Mit dem Outer Space ll und dem Outer Space lll sowie dem Lyra ll und dem Lyra lll bringt Exped gleich vier neue Trekkingzelte. Erstere bieten reichlich Platz für Ausrüstung oder gemütliche Stunden. Diese stellen wir dir hier vor ...

Das deutsche Outdoor Magazin hat seine Testdatenbank durchforstet und die zehn besten Trekkingzelte aus aus seinen Tests heraufgefiltert. Exped’s Orion II-Zelt ist mit dabei.

Exped hat gepunktet: Im wichtigsten alljährlich erscheinenden Outdoor-Nachschlagewerk der USA,  dem GearGuide des Backpacker Magazins, werden in diesem Jahr gleich 6 Exped Produkte vorgestellt und getestet!

Das ist mindestens so gut wie Fondue und Schnaps irgendwo in den Bergen und freut uns natürlich unheimlich.

Das Exped Venus II hat sich in Lappland extrem bewährt! Zum einen, was Aufbau und Komfort betrifft, aber auch insbesondere bei dem teilweise gigantischen Wind, den das Zelt ertragen musste!

Den ganzen Tag über war es verhältnismäßig windstill. Ich kam zu diesem völlig einsamen Strand, der – umrahmt von den hohen Bergen – wirklich traumhaft war. Da ich das Zelt gut abspannen konnte, entschied ich mich hier trotz der windungünstigen Lage das Zelt aufzubauen. Zu Beginn war es bei Schneefall auch noch alles wunderbar ruhig.

Das änderte sich aber leider schnell und dann gewaltig. Ein Sturm kam auf! Und ich stand nun hier, zwischen offenen Meer und einer weiten Strandebene. Katastrophe!

Ob ein amerikanischer Supercomputer oder ein Stern im Sternbild Walfisch Pate für den Namen stand, wissen wir nicht. Dass sich die Schweizer Tüftler von Exped beim Mira II viele Gedanken gemacht haben, steht dagegen fest. Obwohl nur 2,07 Kilogramm schwer (samt Zubehör und Reparaturset) bietet das Mira II bei einer Innenfläche von 2.15 auf 1.25 Meter ausreichend Platz für zwei Erwachsene und dank einer Querstange am First in einem Grossteil des Innenraumes Sitzhöhe.