Das Exped Venus II hat sich in Lappland extrem bewährt! Zum einen, was Aufbau und Komfort betrifft, aber auch insbesondere bei dem teilweise gigantischen Wind, den das Zelt ertragen musste!

Den ganzen Tag über war es verhältnismäßig windstill. Ich kam zu diesem völlig einsamen Strand, der – umrahmt von den hohen Bergen – wirklich traumhaft war. Da ich das Zelt gut abspannen konnte, entschied ich mich hier trotz der windungünstigen Lage das Zelt aufzubauen. Zu Beginn war es bei Schneefall auch noch alles wunderbar ruhig.

Das änderte sich aber leider schnell und dann gewaltig. Ein Sturm kam auf! Und ich stand nun hier, zwischen offenen Meer und einer weiten Strandebene. Katastrophe!

Keiner hat wohl mehr Erfahrungen mit der Ergo Hammock sammeln können als Lukas, vor allem auf seiner kürzlich erfolgten und erfolgreich abgeschlossenen 4286 km langen (!!!) Weitwander-Tour auf dem Pacific Crest Trail (PCT). Dieser führt durch die ganze USA von der Südgrenze Kanadas bis zur Nordgrenze Mexikos. Zudem hat Lukas den PCT auf besonders knackige Art und Weise, nämlich von Norden nach Süden, geschafft. Nachfolgend sein Bericht. Anzumerken ist, dass Lukas bei der Entwicklung der Ergo Hammock wesentlich beteiligt war, so hatte er selbst während 5 Jahren diverse Prototypen geschneidert und zumeist in der Schweiz eingesetzt. Auf dem PCT hatte er eine abgespeckte Version dabei, d.h. etwas kürzer,  leichterer Bodenstoff und ein kleiner geschnittenes Überdach.

Hier ein Auszug aus seinem Bericht (Übersetzung aus dem Englischen):

Das Magazin Klettern testet in der aktuellen Ausgabe Daunen-Schlafsäcke. Mit von der Partie: Unser Ultralite 500.

Das Testergebnis:

Das Orion  für zwei Personen war das erste Zelt, welches Exped entwickelte und 1997 auf den Markt brachte. Zugleich war es die Erfindung eines neuen Zelttyps, dem selbststehenden Giebel-Tunnelzelt: die Tunnelform verleiht viel Raum, die bis zum Boden reichende Firststange (der Giebel) eine hervorragende Sturmfestigkeit. Die gleichen Vorzüge, aber noch mehr Platz für bis zu drei Personen gibt es jetzt beim neuen Orion III.

hikinggear.de tests the Exped DownMat 7:

Tags: 

“Ein Zelt ist ein temporärer Bau, der leicht zerlegbar und transportabel ist.

Um das Zeltklima zu verbessern und Kondenswasser zu reduzieren, werden sie auch zweiteilig, mit einem Innen- und Außenzelt ausgeführt.” So wird ein Zelt bei Wikipedia mit 2 Sätzen definiert. Ein Zelt ist kein Haus mit verschiedensten Dämm- und Lüftungsschichten, welche die Feuchtigkeit im Innern ausgleicht.

Ob ein amerikanischer Supercomputer oder ein Stern im Sternbild Walfisch Pate für den Namen stand, wissen wir nicht. Dass sich die Schweizer Tüftler von Exped beim Mira II viele Gedanken gemacht haben, steht dagegen fest. Obwohl nur 2,07 Kilogramm schwer (samt Zubehör und Reparaturset) bietet das Mira II bei einer Innenfläche von 2.15 auf 1.25 Meter ausreichend Platz für zwei Erwachsene und dank einer Querstange am First in einem Grossteil des Innenraumes Sitzhöhe.

Pages