Reparieren eines Lecks:

1. Suche nach dem Leck: Die Matte fest aufpumpen, dann Wasser oder Seifenwasser darübergiessen. Noch besser ist, die Matte ganz in Wasser unterzutauchen. Um den Luftdruck zu verstärken, diese ein- oder zweifach umbiegen.

2. Dort wo sich Wasser- bzw. Seifenblasen bilden, ist das Loch. Meist hört man schneller, wo das Loch ist als dass man es sieht. Das Loch nun markieren.

3. Die Luft aus der Matte ablassen, aber nicht vollständig, damit man während der Reparatur nicht den Oberstoff mit dem Bodenstoff zusammenleimt. Die Lochstelle nun reinigen und trocknen.

4.Schnellreparatur, z.B. wenn in der Nacht die Matte plötzlich ein Leck hat:

    a. Die Leckstelle grosszügig und dick mit Exped Textile Glue bestreichen

    b. Lass den Klebstoff sich in den Stoff einsaugen und warte bis er trocken ist (ca. 5-10 Min.).

    c.  Einen der Klebflicken in einer Grösse zuschneiden, dass dieser 1 cm über die Leckstelle allseitig hinausragt. Die Ränder des Klebflickens abrunden.

    d. Das Abdeckpapier vom Klebflicken abziehen und auf die Leckstelle aufdrücken.

    e. Jetzt kannst Du Dich wieder schlafenlegen.

    Merke: Der Klebflicken ist nur eine vorläufige Abdeckung, der verhindert, dass man mit Schlafsack oder am Zeltboden kleben bleibt. Den Klebeflicken kannst Du am Morgen wieder entfernen und den Reparaturprozess gemäss dem Vorgehen ‘Kleine permanente Reparatur’ vervollständigen.

5. Kleine permanente Reparatur: für Löchlein und kleine Schnitte kleiner als 1 cm.

    a. Die Leckstelle grosszügig und dick mit Exped Textile Glue bestreichen

    b. Lass den Klebstoff sich in den Stoff einsaugen und warte bis er trocken ist (ca. 5-10 Min.).

    c. Trage eine zweite Schicht des Klebestoffes auf, die die erste Schicht komplett bedeckt.

    d. Lass den Klebstoff trocknen bis er nicht mehr klebrig ist (ca. 5-10 Min.)

e. Trage eine dritte ebenso dicke und grosse Schicht Klebestoff wie die zweite auf.

f.    Wenn diese trocken und nicht mehr klebrig ist (ca. 5-10 Min.) kannst Du die Matte aufblasen und wieder gebrauchen.

6. Grosse permanente Reparatur: für grössere Löcher und Schnitte, die grösser als 1 cm sind.

    a. Dichte das Loch oder den Schnitt dreifach gemäss dem Vorgehen in ‘Kleine Reparatur’.

    b.  Einen der Klebflicken in einer Grösse zuschneiden, dass dieser 1 cm über die Leckstelle allseitig hinausragt. Die Ränder des Klebflickens abrunden.

    c. Eine Schicht Exped Textile Glue über die Leckstelle auftragen.

    d. Das Abdeckpapier vom Klebflicken abziehen und auf die Leckstelle aufdrücken, solange der Klebstoff noch feucht ist.    

    e. Trage auf den Rande des Klebflickens eine Spur des Exped Textile Glue auf, so dass sowohl der Rand des Klebflickens wie auch der Mattenstoff davon bedeckt sind.

    f. Lass alles trocknen, so dass es nicht mehr klebrig ist (ca. 5-10 Min.)

    g. Die maximale Klebkraft ist nach 8 Stunden erreicht.

Tipps und Tricks:

-    Die Klebflicken sind dazu da, die Reparaturstelle reissfest und scheuerfest zu machen, jedoch keine eigentliche Luftdichtheit. Diese wird durch den Klebstoff gewährleisted!

-    Um das Trocknen zu beschleunigen hilft es, einen warmen Kochtopboden daraufzustellen.

-    Bei langen Rissen empfiehlt sich, die Stoffränder vor dem Kleben zusammenzunähen.

-    Wechselt man rasch von warmer in kalte Umgebung, nimmt das Volumen der Matte drastisch ab, so dass man schnell glauben könnte, diese hätte ein Loch!

-    Versichere Dich, dass die Ventile nicht verschmutzt sind, so dass kein Sand oder Staub die Ventildichtung behindert. Ansonsten die Ventile in etwas Wasser spülen.  

-    Die Matte unkomprimiert, mit offenen Ventilen, unbedingt trocken und im Dunkeln aufbewahren, z.b. unterm Bett oder auf dem Estrich. Die Nahtdichtpaste mit möglichst wenig Lufteinschluss - dazu Tubeninhalt bis zum Hals vordrücken -  am besten kühl z.b. im Kühlschrank aufbewahren, damit sie möglichst lange nicht austrocknet.

-    Schmutz ist der Feind jeden Textilprodukts, da die feinen Staubkörner die Fasern stetig aber sicher zermahlen. Darum von Zeit zu Zeit die Matte mit Seife und Wasser waschen, auf keinen Fall in die Waschmaschine oder Tumbler stecken.

-    Halte die Matte fern von Hitzequellen oder praller Sonne, da die expandierende Luft darin im Extremfall zu Nahtablösung führen kann.

-    Halte die Matte fern von scharfen Gegenständen wie Dornen, Korallen, spitzen Steinen, Nadelbaumästen und Ahnlichem.

-    Keine mechanischen Pumpgeräte verwenden, die zu Überdruck mit Nahtablösung führen könnten.

-    Der Klebstoff kann auch zur Reparatur anderer Stoffgegenstände gebraucht werden. Zur Reparatur eines grösseren Lochs dazu ein Klebeband als Rückenverstärkung anbringen, welches nach dem Trocknen wieder abgezogen wird.   

-    Der Klebstoff kann auch als Nahtdichter eingesetzt werden.

-    Ein anderer guter Klebstoff ist Seamgrip von McNett, den es in fast jedem Outdoor-Laden gibt.