TEMPERATURANGABEN

Getestete Temperatur-Angaben nach der neuen EN 23537-1:2016 Norm: Die Euro-Norm zur Temperaturmessung von Schlafsäcken bietet vor allem Vergleichbarkeit. Dieses EN-Rating berücksichtigt jedoch leider nicht den Schnitt bzw. die Passform den Schlafsacks zu 100% Ein zertifiziertes Prüfinstitut misst in einer Klimakammer den Wärmeverlust einer mit 16 Sensoren bestückten Puppe. Da Frauen und Männer verschieden schnell frieren, ergibt sich eine unterschiedliche Komfort-Temperatur.

Für Frauen empfiehlt sich der ‘Comfort’-Wert als Zielvorgabe, für Männer die ‘Limit’ Angabe. 

Die ‘Extreme’-Temperatur gibt die Grenze an, wo es zu Unterkühlungen kommen kann. Dieser Wert ist in der Regel nur für extreme Unternehmungen relevant. 

Diese Normtests sind dazu da verschiedene Schlafsäcke miteinander vergleichen zu können. Trotzdem lohnt es sich unbedingt, sich eingehend in einem der von uns belieferten Spezialgeschäfte beraten zu lassen, da selbst dieselbe Person unter verschiedenen Umständen beim gleichen Schlafsack bis zu 10°C verschieden warm haben kann. Dazu kommt der enorme Einfluss der Unterlage sprich Schlafmatte, die gewählt wird!

Ab 2018 haben wir die Temperatur-Empfehlungen direkt am Schlafsack angebracht. Ausserdem führt der QR-Code zu den Daunentestergebnissen vom IDFL.