28.05.2020

Auch im kleinen Rahmen oder in diesem Fall auf kleinen Rädern kann man Schönes erleben. Gerade jetzt, wenn die Möglichkeiten eingeschränkt sind, geht man gerne in der Nähe auf Entdeckungstour. Microadventures sind angesagt. Einfach spontan ohne viel Gepäck und Vorbereitung losziehen. Und wenn es Zeit zum Schlafen ist oder ein schöner Platz zum Verweilen gefunden wurde, sein Biwak aufschlagen und die Nacht unter freiem Himmel geniessen. Fotograf Norbert Blank und seine Partnerin waren fünf Tage mit der dafür geeigneten Leichtausrüstung unterwegs  ...

Ein erholsamer Schlaf ist gerade dann wichtig, wenn man tagsüber viel geleistet hat. Du fühlst dich beim Campen manchmal wie die Prinzessin auf der Erbse? Du möchtest in deinem Basislager einfach nur bequem schlafen? Dann haben wir dieses Jahr tolle Neuheiten für dich am Start. Die Zeit zum Campen kommt wieder, ganz bestimmt!

Wenn es bei Daypacks die Kategorie „Einer für alles“ gäbe, wären die neuen IMPULSE Rucksäcke von EXPED ganz vorne mit dabei. Zum Beispiel für die Klettertour:

Aufgrund der aktuellen Umstände verbringen viele ihre Freizeit zu Hause.Träumen anstatt erkunden und erleben gehört leider im Moment zur Tagesordnung. Diese Zeit kannst du aber auch sinnvoll nutzen und deine Produkte auf das nächste Abenteuer vorbereiten. Hast du ein kleines Loch in deiner Matte, haben deine Zeltstangen einen Riss, willst du endlich deinen Daunenschlafsack waschen oder dein Zelt pflegen? Kein Problem! Unsere Profis, momentan im Homeoffice, zeigen dir, wie du vieles selber zu Hause pflegen oder gar reparieren kannst. 

Sie leuchten in einem satten Orange und Blau, sind faltbar, leicht, langlebig und vielseitig einsetzbar – die neuen FlexMats von EXPED. Hast du dir schon einmal überlegt, eine Isomatte aus Schaumstoff anzuschaffen, bist aber unsicher, was den Schlafkompfort angeht? Dann dürften dich diese Neuheiten interessieren. 

Es ist Zeit für ein paar schöne Nachrichten in diesen turbulenten und schwierigen Zeiten. Abenteurer und EXPED Botschafter Thomas Oschwald ist immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Jetzt hat für ihn und seine Partnerin mit der Geburt ihres Sohnes ihr wohl grösstes Abenteuer gerade erst begonnen. Wie nicht anders erwartet, feiern und verkünden die beiden die Geburt von ihrem Tim auf ungewöhnliche und wunderschöne Weise ...

COVID-19 breitet sich nicht nur in der Schweiz immer weiter aus. Deshalb haben auch wir bei EXPED Sicherheitsmassnahmen zum Schutz von Mitarbeitenden und Kunden ergriffen. 

Während die Temperaturen langsam steigen, wächst auch die Vorfreude auf warme Sommernächte unter freiem Himmel und gemütliche Stunden am Lagerfeuer. Was das mobile Zuhause auf Zeit angeht, dürfen sich Outdoor-Freunde dieses Jahr auf weitere Neuheiten freuen. EXPED bringt gleich vier neue Trekkingzelte für 2020. Während die grossräumigen Outer Space II und Outer Space III Zelte bereits vorgestellt wurden, geht es dieses Mal um zwei leichte 3-Saisonzelte für Einsteiger zu attraktiven Preisen. Willkommen in der EXPED Zelt-Familie Lyra ll und Lyra lll

2001: Eine Schlafmatten-Odyssee: Bis zum Ende des letzten Jahrhunderts verliessen sich Outdoor-Enthusiasten auf eine von zwei Arten Schlafmatten: dünne geschlossenzellige Schaumstoffmatten oder etwas dickere, selbstaufblasende Matten. Beide boten ein gewisses Mass an Komfort und Isolierung gegenüber dem kalten, harten Boden, aber beide zeigten keine große Wirkung. Im Jahr 2001 entwickelte EXPED ein revolutionäres Produkt: die DownMat. Diese schuf eine völlig neue Kategorie von Schlafmatten - viel wärmer, leichter und kompakter als die bisher exisierenden Modelle. Diese neue Kategorie erforderte ein geeignetes Mittel zur Messung und zum Vergleich der Effizienz der Isolierung. So leistete Exped erneut Pionierarbeit und zwar bei der Verwendung von R-Wert-Tests zur Bestimmung der "Wärme" einer Schlafmatte. Jetzt, fast 20 Jahre später, haben sich die Hersteller von Outdoor-Ausrüstung auf eine internationale Standardmethode zur Prüfung des R-Wertes von Schlafmatten geeinigt, die sich stark auf die früheren gemeinsame Arbeiten von EXPED und der Eidgenössischen Materialprüfungsanstalt EMPA stützt. 

Pages