Mirjam Maag (www.bergtraeume.ch) ist Wanderleiterin mit eidgenössischem Fachausweis. Sie liebt es nicht nur die Gipfel im In- und Ausland zu besteigen, sondern auch auf Weitwanderungen Land und Leute kennenzulernen. Jetzt berichtet sie, wie sich der VERGLAS 40 in der Praxis bewährt. Ihr Fazit vorweg: "Sehr gelungen. Ich würde schon fast von einer neuen Generation Rucksäcke sprechen..."

 

Testbericht, geschrieben von Mirjam Maag

Testbericht Exped-Rucksack Verglas 40

Exped, der Schweizer Hersteller von Outdoor-Equipment, hat einen neuen Rucksack lanciert. Das Modell "Verglas" wurde in Zürich konzipiert und gestaltet und ist das neueste Kind der Exped-Rucksäcke. Ich durfte den Verglas 40 in der Grösse "Woman" mit 40 Litern Volumen testen.

Es fällt sofort auf, dass Exped-typisch auf unnötigen Schnickschnack verzichtet wurde. Getreu dem Motto "Das maximale Naturerlebnis mit minimalen Mitteln". Entstanden ist ein leichter, schlanker Rucksack, dem es trotzdem an nichts mangelt. Trotz viel Volumen hatten meine Arme und auch der Kopf volle Bewegungsfreiheit, was ich sehr schätzte.

Funktionalität und Details

Erstaunlich sind die vielen kleinen Details, die den Rucksack enorm anpassungsfähig an seinen Besitzer machen. Nahezu jede Halterung und jedes Band kann abgenommen und an einem anderen, frei wählbaren Befestigungspunkt wieder angebracht werden. Die vielen Schlaufen überall am Rucksack bieten unzählige Möglichkeiten dafür. Bei jeder Wanderung mit dem Rucksack entdeckte ich ein weiteres ausgeklügeltes Detail. Es hat richtig Spass gemacht, all die kleinen Features zu entdecken und auszuprobieren. Hier passt sich der Rucksack dem Träger an und nicht der Träger dem Rucksack

Gewicht

Normalerweise bedeuten viele Funktionen und Anpassungsmöglichkeiten aber auch ein höheres Rucksack-Leergewicht. Nicht so beim Verglas: Inklusive allem bringt er nur rund 1100g auf die Waage, in abgespecktem Zustand (alles Abnehmbare entfernt) sogar nur rund 800g. Dies ist für Rucksäcke in diesem Volumensegment eine Meisterleistung.

Tragekomfort

Wie alle Exped-Rucksäcke ist auch dieser sehr schlank und kompakt geschnitten. Damit trägt er sich absolut stabil und wackelfrei. Auf einer Biwaktour mit schwerer Beladung hatte ich eine sehr gute Kontrolle über den Rucksack. Er trug sich sehr leicht. Mit den integrierten und mehrfach verstellbaren Lastenkontrollriemen konnte ich den Sitz nach einigem Probieren optimal auf meine Bedürfnisse einstellen. Die etwas breit geratenen Schulterriemen waren bei schwerer Beladung eher ein Vorteil, da das Gewicht dann auf eine breitere Auflagefläche verteilt wurde. Beim Testtragen habe ich rausgefunden, dass die Position der Lastenkontrollriemen auch geringen Einfluss auf den Winkel der Schulterriemen hat, was eine zusätzliche Anpassung im minimalen Bereich erlaubt. Schmalschultrige Personen können sich so die Schulterriemen noch etwas enger stellen.

Das mir zur Verfügung gestellte Modell ist ein "Women"-Modell. Hier wurde das Rückenteil aufgrund der geringeren Körpergrösse von Frauen etwas kürzer geschnitten. Somit sitzt der (abnehmbare) Hüftgurt auch wirklich auf den Hüften und erfüllt seinen Zweck. Das Rückenteil besteht aus PE-Schaumstoff. Eingearbeitete Vertiefungen leiten die Wärme ab. Ich habe nicht geschwitzt am Rücken.

Materialien

Das Aussenmaterial ist langlebig und scheint mir sozusagen abriebfest - auf den Wildtier-Beobachtungstouren im Frühling 2021 war der Verglas immer mit dabei und musste mit mir durch manches Dickicht hindurch. Gebrauchsspuren zeugen davon, jedoch "kratzte" ihn dies im wahrsten Sinne des Wortes nicht ;-)  Viele der verarbeiteten Materialien sind rezykliert oder Oekotex-zertifiziert, was ein gutes Gefühl gibt.

Wasserdichtigkeit

Der Rucksack ist stark wasserabweisend. Ich hatte bei leichtem Regen und Schneefall keine Feuchtigkeit im Rucksack-Innenfach, obwohl ich auf einen Regenüberzug verzichtet habe. Der Rucksack ist nicht auf Wasserdichtigkeit ausgelegt - dafür hat Exped andere Modelle im Sortiment.

Hüftgurt und Organisation

Die bei Wanderrucksäcken meist enthaltenen Aussentaschen für die Wasserflasche fehlen hier wegen dem schlanken, kompakten Design. Jedoch sind im Bereich des Deckels zwei unterschiedlich grosse Reissverschluss-Taschen integriert. Und auch auf dem bequemen, nicht stark auftragenden Hüftgurt, der trotzdem gut polstert und stützt, sind zwei kleine Täschchen angebracht. Der Clou ist aber ein wasserabweisender Seitenreissverschluss, der Zugang zum Hauptfach ermöglicht. So kann dort ein Schnellzugriff auf eine Wasserflasche oder Jacke erfolgen, ohne den Rucksack jedes Mal oben aufmachen zu müssen. Dies funktioniert gut und hat mir geholfen, Ordnung im Hauptfach zu halten. Im Innenbereich sind seitlich zudem noch zwei Netztaschen angebracht.

Fazit

Sehr gelungen. Ich würde schon fast von einer neuen Generation Rucksäcke sprechen... Auch mit schwerer Beladung hatte ich ein angenehmes Tragegefühl. Die unzähligen Ver- und Einstellmöglichkeiten sind genial, vor allem in Relation zum geringen Eigengewicht. Weiter so, Exped!

> Dieser Testbericht von Mirjam Maag ist auch unter BERGTRÄUME.CH publiziert! 

Mehr Infos, Details und Produkte-Video zu den VERGLAS-Modellen findest du hier:

> VERGLAS 40 WMNS

> VERGLAS 40

> VERGLAS 40 L

> VERGLAS 30